Verbindung suchenLinien FahrpläneFragen & Anregungen

Verkehrsmeldungen Hoher Kontrast Suche

Mit dem VVT günstig zu den Sonderausstellungen "Stille Nacht!"

Der VVT bringt alle Öffi-NutzerInnen, die sich für dieses weihnachtlich-romantische Thema interessieren, günstig zu den drei Sonderausstellungen in Fügen, in Laimach und am Achensee. Gerne unterstützen wir diese Ausstellungen mit einem Sonderangebot: Besucher zahlen nur die Hinfahrt, die Rückfahrt ist mit gültiger Eintrittskarte kostenlos!

„Stille Nacht! Heilige Nacht“ ist wohl das berühmteste Weihnachtslied – es wird seit 200 Jahren in aller Welt gesungen. Um dem Tirol-Bezug dieses Liedes gerecht zu werden und jene Tiroler und Tirolerinnen zu portraitieren, die das Lied in die Welt hinausgetragen haben, finden dieser Tage drei Sonderausstellungen zu dieser Thematik statt: Fügen und Laimach im Zillertal sind zwei der Schauplätze und auch am Achensee widmet man sich diesem weihnachtlichen Thema mit einer liebevoll gestalteten Schau.

 

Die „Stille Nacht!“ aus drei Perspektiven betrachtet

Anhand folgender Schwerpunkte wandeln die BesucherInnen der einzelnen Ausstellungen zur „Stillen Nacht“ auf den Pfaden dieser berühmten Weihnachtsweise:

  • Sonderausstellung im Schloss Fügen und im Museum in der Widumspfiste

Hier wird 200 Jahre Tiroler Musikgeschichte in 50 Räumen klangvoll aufbereitet. Die Ausstellung zeigt, was die Tiroler Nationalsänger mit „Stille Nacht“ verbindet, warum das Zillertal stets das „Tal der Musik“ war und warum den Tirolern der Ruf „lustig zu sein“ vorauseilt. Die Ausstellung ist noch bis 3.2.2019 zugänglich. Weitere Informationen finden Sie unter kultur.tirol/Sonderausstellung-Schloss-Fügen.

  • Sonderausstellung Strasserhäusl

Das Strasserhäusl in Laimach war das Zuhause der Sängerfamilie Strasser. Die Mitglieder der Familie waren als fahrende Händler unterwegs und gehörten zu den ersten, die „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ in die Welt hinausgetragen haben. Heute ist der gut erhaltene Holzbau ein vielseitiges und spannendes Heimatmuseum. Auch diese Schau ist noch bis zum 3.2.2019 zu erleben. Weitere Informationen finden Interessierte unter kultur.tirol/Strasserhäusl.

  • Sonderausstellung „Ludwig Rainer und der Achensee“

Drei Stationen führen hier auf die Spur von Ludwig Rainer, dem berühmten Tiroler Nationalsänger, der mit seiner Truppe in den USA und Russland große Erfolge feierte. Seine Lebensgeschichte wird rückwärts aufgerollt: Von der Grabstätte am Ortsfriedhof am Achensee geht es zur Sonderausstellung im Sixenhof und dem Achenseehof bis zu jener Kapelle, die Rainer selbst erbaut hat. ACHTUNG: Diese Ausstellung ist nur noch bis 23.12.2018 erlebbar. Infos: kultur.tirol/Achensee.

Zurück