Verbindung suchenLinien FahrpläneFragen & Anregungen

Verkehrsmeldungen Hoher Kontrast Suche

Günstige Jahres-Tickets - mehr Verkehrsangebot

Neue Züge und neue Busse bieten mehr Öffi-Möglichkeiten mit mehr Sitzplätzen. Seit Herbst 2017 weiten Verkehrsverbund Tirol (VVT) und ÖBB ihr Angebot ständig aus.

Seit Juni 2017 sind das Tirolticket zu haben, seit September 2017 das Semester-Ticket um 180 Euro. Gerne greifen die TirolerInnen zu: 60 Prozent plus, allein bei Jahres-Tickets Innsbruck, Tirolticket und Regioticket. Der Zustrom macht sich in vollen Zügen und Bussen bemerkbar. In engem Schulterschluss reagieren VVT und ÖBB: indem bereits vor der Tarifreform zusätzliche Züge bestellt wurden und mit mehr Schienen- und Busangebot nach der Tarifreform. Die Maßnahmen umfassen neue Pendlerzüge zu den Hauptverkehrszeiten, mehr Verkehrsangebot auf der Schiene und mit Bussen nachts an Wochenenden sowie verstärktes Angebot im Schülerverkehr.

Außerdem sind die ÖBB bemüht in guter Kooperation mit den anderen Partnern P&R-Anlagen zu planen und zu errichten. Land und Gemeinde(n) beteiligen sich nach einem festgelegten Schlüssel (50% ÖBB Infrastruktur AG, 25% Land, 25% Gemeinde(n)) an der Finanzierung der Anlagen. Derzeit stehen in Tirol insgesamt rund 7300 Stellplätze zur Verfügung, davon 3800 für Pkw und 3500 für Zweiräder (Motorräder, Mopeds). Für das Jahr 2018 sind 250 Stellplätzen mehr für Autos und 60 Plätzen für Zweiräder geplant.

Gleichzeitig muss betont werden, dass es weder räumlich noch finanziell möglich ist, alle Wünsche zu erfüllen. Die Realisierung von Parkmöglichkeiten an manchen Bahnhöfen ist aufgrund der Gegebenheiten vor Ort eine Herausforderung und nicht überall möglich.

Die Ausweitung des VVT Verkehrsangebotes zur Vorbereitung auf die Tarifreform und, um die stetig steigende Öffi-Nachfrage kundenfreundlich zu bewältigen:

  • 16.1.2017 – Der besonders beschleunigte REX 5341/44 erhält einen 8. Wagen (60 Sitzplätze) und einen zusätzlichen Halt in Brixlegg
  • 3.4.2017 - Die S-Bahn 5244 aus Jenbach nach Innsbruck startet bereits in Wörgl, damit ergibt sich einen neue Durchbindung morgens von Saalfelden bis Steinach am Brenner.
  • 3.4.2017 – NEUE S-Bahn 5184 von Jenbach nach Innsbruck von Mo - Fr
  • 9. April 2017 - Verlängerung der S-Bahn am Sonntag von Telfs nach Ötztal: Innsbruck (Abfahrt 7:29 Uhr) - Ötztal (Ankunft 8:20 Uhr)
  • 10.12.2017 – Verlängerung der Nachtschiene bis Landeck: Zwei neue Zug-Verbindungen bringen NachtschwärmerInnen von Kufstein über Innsbruck nach Landeck und retour: Abfahrt Kufstein 0:30 Uhr, Ankunft Innsbruck 1:40 Uhr. Abfahrt Innsbruck 1:50 Uhr, Ankunft Landeck 3:19 Uhr / Abfahrt Kufstein 2:30 Uhr, Ankunft Innsbruck 3:40 Uhr, Abfahrt Innsbruck 3:50 Uhr, Ankunft Landeck 5:23 Uhr / Abfahrt in Landeck um 1:42 Uhr, Ankunft Innsbruck 2:55 Uhr, Abfahrt Innsbruck 3:00 Uhr, Ankunft Kufstein 4:10 Uhr.
  • 10.12.2017 – zusätzlicher REX ins Unterland: PendlerInnern freuen sich über eine schnelle Verbindung am Abend mit dem neuen REX von Innsbruck nach Wörgl, jeweils Mo-Fr (wenn Werktag). Abfahrt Innsbruck 16:50 Uhr, Ankunft Wörgl: 17:36 Uhr mit Halten in Rum, Hall, Schwaz, Jenbach, Brixlegg, Kundl, Wörgl mit 199 Sitzplätzen
  • Zusätzliche Sitzplätze bei den Zügen von Kufstein nach Innsbruck, 5308 (199 Sitzplätze) und 5208 (46 Sitzplätze)
  • Zusätzliches REX-Paar 1510/1521 zwischen Hochfilzen-Wörgl-Hochfilzen an Samstagen und Sonn/Feiertagen.
  • 10.12.2017 – zusätzlicher REX 1500/1507 im Brixental an Samstagen: Abfahrt Wörgl 07:50 Uhr, Ankunft Kitzbühel: 08:24, Ankunft Hochfilzen: 08:46 Uhr, Ankunft Saalfelden: 09:04 Uhr / Abfahrt Saalfelden: 06:25, Ankunft: Hochfilzen: 06:43 Uhr, Ankunft Kitzbühel: 07:08, Ankunft Wörgl: 07:42
  • 10.12.2017 – Nachtbus ins Wipptal neu: Mehr Bus für NachtschwärmerInnen gibt’s mit 4 weiteren Kursen (Linie 4145) von Schönberg über Matrei nach Grieß a.B, jeweils am Samstag, Sonntag und Feiertag (nachts von Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag). Kurzen Anschluss ins Stubaital sichert der Nightliner (Linie 590) ab Schönberg. Die beiden Busverbindungen erzeugen Synergien und ersetzen die Nachtschiene (S-Bahn) ab Innsbruck um 01:32 Uhr. Abfahrt Innsbruck um 1:00 Uhr und 3:00 Uhr mit Umstieg in Schönberg, Abfahrt in Grieß a. Br. Um 0:05 und 2:05 Uhr.
  • 10.12.2017 – Direktbus nach Reutte: Nach dem Erfolg des Direktbus´ zwischen Lienz und Innsbruck bekommt das Außerfern einen Schnellbus. Die Linie 160X fährt Mo-Fr 2 Mal täglich von Reutte nach Innsbruck und zurück. Ein dritter Kurs verkehrt jeweils bis nach Nassereith. Mit einer Fahrzeit von rd. 2 Stunden sind nun auch Tagesausflüge in die Landeshauptstadt mit den Öffis attraktiv. Eine rasche Weiterfahrt nach Wien ermöglicht der Anschluss des Direktbus an den Railjet; zurück aus Wien geht es mit dem Railjet am Abend. / Abfahrt Innsbruck: 08:30, 18:05 Uhr von Innsbruck Hauptbahnhof über Nassereith nach Reutte mit Ankunft um 10:29 und 20:04 Uhr. Abfahrt Nassereith: 13:14 Uhr, nach Reutte mit Ankunft um 14:09 Uhr. / Abfahrt Reutte: 05:50, 14:50 Uhr von Reutte Bahnhof über Nassereith nach Innsbruck mit Ankunft um 07:49 und 16:49 Uhr. Abfahrt Reutte: 10:45 nach Nassereith mit Ankunft um 11:40 Uhr.
  • 16.12.2017 - Regiobus 8302 verkehrt früher, Fahrgäste erreichen damit pünktlich ihren Zug: Start 6:45 Uhr statt bisher 6:50 Uhr in St. Ulrich a.P.-Gemeindeamt / Ankunft um 7:00 Uhr in Rosenegg. Der VVT bedankt sich beim Verkehrspartner Dödlinger Touristik für die prompte Anpassung.
  • 8.1.2018 – Ein neuer Buskurs verkehrt auf der Teilstrecke um 7.19 ab Zirl/GH Schwarzer Adler und erreicht um 7:45 Uhr das Schul- und Sportzentrum Telfs. Der schnelle „Einschub“ wird durch die enge Zusammenarbeit von VVT und ÖBB Postbus GmbH ermöglicht.
  • 29.1.2018 - Für Regio Stubai erhält die Linie 590 einen zusätzlichen Schnellkurs, der ab 18:20 Uhr von Innsbruck Hbf nach Neustift fährt.
  • 29.1.2018 - Linie 4134 erhält eine zusätzliche Verbindung um 7:05 Uhr ab Sistrans (Haltestelle Aldrans/Fagslung) nach Innsbruck.
  • 29.1.2018 - Linie 4162 bringt Frühpendler um 6:21 Uhr ab Axams/Hoadlstraße nach Innsbruck und um 7:17 Uhr ab Birgitz/Billa nach Innsbruck. Die Kurse verkehren von Montag bis Freitag an Schultagen.
  • 1.2.2018 – Neues Anruf-Sammeltaxi im Osttiroler Pustertal und Defereggental. Der VVT hatte in intensiver Vorarbeit mit Osttiroler Gemeinden den Fahrplan des Anruf-Sammeltaxis ausgearbeitet. Das Anruf-Sammeltaxi Pustertal mit Fahrplan 962T wird am 1. Februar 2018 aus der Taufe gehoben und hält von „Thal Bahnhaltestelle“ bis“ Abfaltersbach Bahnhaltestelle“ an 21 Sammelstellen, jeweils Montag bis Samstag, an insgesamt 301 Tagen im Jahr. 7 Fahrten im 2-Stunden-Takt mit Abfahrt in Abfaltersbach ab 6:20 Uhr (Ankunft Thal ab 6:57 Uhr) sowie 6 Fahrten im 2-Stunden-Takt mit Abfahrt in Thal ab 8:02 Uhr (Ankunft Abfaltersbach ab 8:39 Uhr) sind vorgesehen. Für diese Dienstleistung erhielt Taxi Bundschuh Reisen GmbH den Zuschlag.
  • Ab April 2018 profitieren Fahrgäste zwischen Hochfilzen und Wörgl auf ihrer Fahrt vom ÖBB-Cityjet, dem neuen Nahverkehrszug der ÖBB. Diese Garnituren bieten mehr Komfort (Niederflureinstiege, intelligente Klimaanlage, verstellbare Komfortsitze, LED-Beleuchtung, Steckdosen, große Tische, Leselampen, Wickeltisch sowie sukzessive mit dem neuen onboard portal Railnet Regio ausgestattet) und einem um rund 20% erhöhten Sitzplatzangebot.
  • Aktuell in Verhandlung: VVT und ÖBB erarbeiten Verkehrsangebote mit bis zu 50 Prozent mehr Sitzplätzen, die ab Dez. 2019 umgesetzt werden sollen.
  • Selbstverständlich beobachtet der VVT die Fahrgastentwicklung aller Buslinien laufend und wird bei Bedarf sehr rasch reagieren; wie jüngst bei den Regiobus-Linien für Stubai, Axams und Birgitz.
  • Einen Sitzplatz für jeden Schüler zu den hoch frequentierten Zeiten zu gewährleisten war und ist nicht möglich. Durch neue Ausstattung mit hohem Augenmerk auf Sicherheit sind auch Stehplätze optimal gestaltet.

Zurück