Verbindung suchenTickets kaufenLinien FahrpläneFragen & Anregungen

Verkehrsmeldungen EN Hoher Kontrast Suche

Öffi Freizeittipp: Ausflug zur neuen Hängebrücke im Wipptal

Letztes Jahr wurde in Pfons eine spektakuläre neue Hängebrücke über die Sill errichtet. Lea Hajner war für uns vor Ort und hat aus luftiger Höhe einen Blick in die tiefe Schlucht geworfen.

Fotonachweis: Lea Hajner, escape-town.com

Für die gemütliche Wanderung kann man von Innsbruck aus perfekt - und komplett staufrei - mit der Bahn anreisen. Vom Bahnhof geht es der Bundesstraße entlang durch den Ortskern von Matrei am Brenner. Die wunderschönen bunten Häuser leiden sichtlich unter dem Verkehr, trotzdem ist die eine oder andere Fassade einen zweiten Blick wert!

Nach dem Gemeindeamt zweigt man rechts ab, überquert die Sill und folgt den Wanderschildern über die Felder nach Pfons. Der Weg führt hier etwas bergauf, dafür wird man mit der Aussicht auf das Schloss Trautson und die Nordkette in der Ferne belohnt. Ein paar Minuten später steht man bereits an der Hängebrücke, deren luftiges Gitter herausfordernd ruft.

Für den kleinen Hunger empfiehlt es sich eine Jause in der Bäckerei in Matrei zu kaufen. Großen Hunger stillt man beispielsweise am Ende der Tour im schattigen Gastgarten im Gasthofs Lamm.

Dauer: 2-3 Stunden. Reine Gehzeit: ca. 1 Std., 80 Höhenmeter, 4 Kilometer.

Anfahrt mit den Öffis
Mit der Schnellbahn S3 ist man von Innnsbruck aus in nur 17 Minuten am Bahnhof in Matrei am Brenner, dem Ausgangspunkt der Wanderung.

Dieser Artikel wurde verfasst von Lea Hajner. Schauen Sie auch einmal bei Lea am Blog unter www.escape-town.com vorbei für mehr tolle Ausflüge und andere spannende Beiträge.

Zurück